Mittwoch, 24. August 2016

Linguine mit Eierschwammerl



Hallo meine Lieben,

die Sommertage werden immer kürzer, die Abende immer kühler und bald ist schon wieder der grausige, kalte und vor allem verregnete Salzburger Herbst da. Etwas Gutes hat das Ganze aber, wir befinden uns nämlich mitten in der Schwammerlsaison. Egal ob im Wald, auf der Schranne, im Supermarkt oder im Restaurant, sie sind überall zu finden. Mein Lieblingsplatzerl zum Suchen von Eierschwammerl? Verrate ich euch natürlich nicht, sonst wäre mein Geheimplatzerl ja nicht mehr so geheim.
Aber derzeit lassen sich diese wunderbar schmeckenden Pilze ja eh fast überall finden. Und genau darum, gibt's heute ein perfektes Rezept für die Saison: Linguine mit Eierschwammerl.

Für 2 Personen benötigt ihr:

4 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Tasse Gemüsebrühe
1/2 Tasse Weißwein
250g Eierschwammerl
100 ml Rama Cremefine Pilze Saucenbasis oder Sahne
3 EL griechischen Joghurt
3 EL frische Petersilie
1 EL Kräuter de Provence
Salz, Pfeffer, Olivenöl
250g Linguine

Stellt zuerst Salzwasser für die Nudeln auf und beginnt dann damit den Knoblauch und die Zwiebeln in feine Würfel zu schneiden. Röstet diese anschließend in einem Topf mit etwas Olivenöl an, bis sie glasig sind. Nun könnt ihr die Eierschwammerl hinzugeben und noch 1 bis 2 Minuten weiter anbraten. Löscht das Ganze anschließend mit dem Weißwein ab und lasst diesen nun etwa fünf Minuten bei starker Hitze reduzieren. Nun könnt ihr die Suppe hinzugeben. Damit die Sauce schön cremig wird, gebt ihr nun entweder Sahne oder Rama Cremefine Pilze Saucenbasis hinzu. Ich habe letzteres verwendet, da ich schlauerweise vergessen habe Sahne zu kaufen. Weiters rührt ihr den griechischen Joghurt mit in die Sauce ein, das macht diese besonders sämig. Abgeschmeckt wird mit Petersilie, Kräuter de Provence, Salz und Pfeffer. Nun müsst ihr nur noch die Nudeln kochen und die Sauce darüber geben et voilà fertig sind eure Linguine mit Eierschwammerl.

Ich hoffe ihr probiert mein Rezept aus und gebt mir Feedback wie's geschmeckt hat. Natürlich freu ich mich auch über likes und Kommentare! Und wer up to date bleiben will, kann einfach links in der Leiste auf "Folgen" klicken. Bis bald!

Eure Denise

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo, du willst noch mehr über das genussatelier oder zur Autorin selbst wissen? Dann schreib mir doch eine Nachricht!